Typisch Zwilling…?

Ein Satz, den ich oft höre, lautet: „Das ist wieder typisch für dich! Da merkt man eben den Zwilling!“

Diese oder ähnliche Worte bekomme ich oft gesagt, wenn ich wieder einmal drohe im Chaos unterzugehen, oder wenn ich wieder hundert Hände bräuchte für meine Vorhaben, als nur zwei. Manchmal klatscht man mir mein Sternzeichen auch um die Ohren, wenn ich mich nicht zwischen zwei Dingen entscheiden kann, und am Ende beide mitnehme, wenn ich erst lache und Sekunden später die Tränen kullern, wenn ich so gar nicht bin, wie ich sonst bin, aber doch irgendwie so….und wieder anders… 😀 Weiterlesen

Advertisements

Pollymoment: Gute Nacht

Lala salama

(… das war swahili…)

Träumt gut, Polly ☺

Pollymoment: TagesZitat

Du kannst die Wellen nicht stoppen,

aber du kannst lernen zu surfen.

(Jon Kabat-Zinn)
Quelle: Pixabay
Alles Liebe, Polly 🙂

Seelenlolly: Alles klar

Dies ist mein neuer Beitrag zum txt-Projekt von Dominik Leitner.
Das Schlüsselwort lautet: „trüb“.

Gedankenfluss, fast ohne Punkt und Komma…

Gleich einem See mein Gemüt so klar und rein still bis zum Boden durchflutet vom Sonnenlicht lesbar bin ich bis zum Grunde meines Herzens sagst du meine Stärke die Offenbarung meines Wesens ja glaubst du die Zeit silbrig tanzen ihre Strahlen spiegeln sich auf empfindsamer Haut lenken ab von meiner Wahrheit bahnen sich den Weg durch die Seele hinab in tiefste Tiefen blenden dich und mich überstrahlen alles alles was in meinen Ritzen verborgen liegt im Dunkeln schlummert tauchen alles in hellen Schein lullen dich ein und mich so gebe ich mich hin ganz ruhig und friedlich dem Treiben sanft umspült die Wellen streicheln meine Angst wiegen mich in Sicherheit hab alles gut versteckt zugedeckt mit tausend Glitzersteinen mit Pudersand so ruht das Grauen lauert wartet auf den Sturm der ALLES befreit entfesselt damit ES mich erinnern kann rühr nicht daran wühl mich nicht auf lass nicht zu dass Schlick und Schlamm mich trüben nicht die friedliche Stille zerstören die ich mir doch nur träume ich allein muss den Stecken führen die Schrecken selbst befreien in den Boden stechen um alles aufzuwirbeln bereit mich dem zu stellen was mich SEITDEM in Ketten legt und du was kannst du tun nichts

DOCH! Sei da, wenn der Sturm kommt. Einfach nur da. Bei mir.

Polly

 

TagesKlick

Heute morgen, als ich  zur Schmerztherapie antrat, lachte mir am Klinikeingang dieser, mit Blüten überhäufte, Baum zu.

20160501_090840.jpg

So als wollte er mir sagen: „Polly, es gibt so viel Schönes auf der Welt, an dem du dich erfreuen kannst! Öffne deine Augen und lass sie dir nicht mehr trüben! Durch nichts und niemand!“

Es war als wollte er mir zeigen, alles wird gut.

Und mit diesem Blütenzauber schicke ich euch heute einen lieben Abendgruß.

Habt eine gute Nacht und morgen einen sonnigen Tag!

Eure Polly

Pollymoment: Fertig!

Hallo ihr Lieben!

Hurra, es ist geschafft! Ich habe meine Steuererklärung so eben fortgeschickt.

Mein neuer PC hat sich auch tapfer geschlagen.

Lieb wäre es mir natürlich gewesen, er hätte meine Anwesenheit und Mithilfe bei der Steuer erst überhaupt gar nicht benötigt,….aber man kann eben nicht alles haben.

Auch nach diesem schweißtreibenden und unangenehmen Formularkram, schnurrt der Kleine noch wie ein Kätzchen.

Und dafür bin ich ihm sehr dankbar, denn sicher schlugen meine Finger seine Tasten vor Verzweiflung das ein oder andere Mal etwas heftiger als beabsichtigt….

Gut, das heißt ich werde wieder schreiben. Die nächsten vier Wochen allerdings nur wenig, oder nur kleinere Artikel.

Denn, ich werde ambulant in einer Tagesklinik behandelt, und bin also den ganzen Tag außer Haus. Wieviel Zeit da am Abend noch zum Schreiben bleibt, wird sich zeigen.

Am Montag geht’s los.

Heute belohne ich mich erst einmal mit einem riiiiiiesen Eisbecher. Und morgen lasse ich alle Fünfe gerade sein!

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende!

Bis Bald, eure Polly 🙂

Pollymoment: mein Laptop geht in Ruhestand

Hallo meine Lieben,

Nun ist mein Lappi schon über eine Woche in der Klinik gewesen. Die Ärzte konnten ihn zwar aus dem Koma aufwecken, aber die ganze Geschichte hat ihm arg zugesetzt.

Haufenweise Viren und Co wurden beseitigt, die Lebensfunktionen neu aufgespielt… operiert und gehätschelt und getätschelt….und trotzdem.

Ganz fit ist er immer noch nicht.

Er ist ja auch nicht mehr der Jüngste…. und mir wurde tatsächlich geraten, ihm doch endlich den wohlverdienten Ruhestand zu gönnen.

Gut.

Schweren Herzens habe ich mich also dazu entschlossen, den Lappi an einen gemeinnützigen Bastelverein abzugeben, wo Jugendliche sich in ihrer Freizeit noch gerne um ihn kümmern wollen. Vielleicht sind da auch Nachwuchsgenies am Werk, die ihn nochmal so richtig aufmöbeln können.

Von wegen Ruhestand…

Ich werde mich nächste Woche um einen geeigneten Nachfolger kümmern.

Als erste Anforderung erwartet ihn erstmal meine Steuererklärung.

Erst wenn er diese Prüfung abgeschlossen hat, dann geht’s auch hier wieder weiter, auf dem GeliebtenLeben.

Ich freue mich schon darauf!
Also aufs Schreiben…nicht auf die Steuererklärung….

Bis dahin, seid lieb gegrüßt, eure Polly