Seelenlolly: Blutbad

Dieses Bild, ist mein persönliches Eigentum. Bitte nicht ohne meine Zustimmung kopieren, oder verwenden. Danke 🙂
wpid-20150209_130118.jpg

Polly

Lausbub

Dieses Bild ist mein persönliches Eigentum, bitte nicht ohne meine Zustimmung verwenden oder kopieren. Danke 🙂

wpid-20150826_153743-1.jpg

…..gesehen…. gemocht…. skizziert….

Polly 🙂

Seelenlolly: Gefangen

Dieses Bild ist mein persönliches Eigentum, bitte nicht ohne meine Zustimmung verwenden oder kopieren. Danke 🙂

wpid-20150209_130317.jpg

Polly

Seelenlolly: Ins Leere geschaut

wpid-20150318_182755.jpgDieses Bild ist mein persönliches Eigentum. Bitte nicht verwenden oder Kopieren. Danke 🙂

Polly

Auf den zweiten Blick

Auf den zweiten Blick, – Westendstorie lädt uns ein ein Bild mit unserem eigenen Blickwinkel zu füttern.
Bitte den Link anklicken für den Originalbeitrag und das Originalbild.

Hier was ich sah 😊

2016-02-23-06.31.49.jpg.jpg

Macht doch auch mit!

Eure Polly 🙂

Seelenlolly: Not

Dieses Bild ist mein persönliches Eigentum. Bitte nicht verwenden oder Kopieren. Danke 🙂
wpid-20150209_130608.jpg

Viele Namen hast du!

Hunger! Krieg! Zerstörung! Gewalt! Armut! Krankheit! Verfolgung! Hass! Einsamkeit! Sucht! … 

Überall kannst du lauern.

Gut getarnt, hinter sauberen Vorhängen der Vorstadt oder offensichtlich, wie in den Slums unserer Metropolen. In trügerischem Frieden oder im Krieg. Du bist in jedem Land zuhause. In jeder Stadt. Du kennst uns alle. Mensch und Tier.

Ein Parasit bist du! Hockst überall!

Bringst Trauer und Tod. Angst und Verzweiflung.

Vielleicht sitzt du auch mir schon im Nacken. Vielleicht bist du im Haus neben an. Und ich ahne dich nicht kommen. 

Vielleicht bist du auch weit weg.

Und doch bist du immer da. Irgendwo. Nah und fern. Oft suchst du dir die Schwächsten der Schwachen. Die Hungernden. Die Verstoßenen. Die Flüchtenden…

Oft frage ich mich :
Bin ich wirklich stark genug dir beherzt entgegenzutreten?  Habe ich den Mut, dir mit Barmherzigkeit, Liebe und Menschlichkeit den Kampf anzusagen? Meinen kleinen Teil dazu beizutragen, dich zu mildern? Habe ich den Mut, dich nicht dann mit Hass und Angst zu füttern, wenn du deine dünnen Finger auch einmal nach meinem Leben ausstreckst?

Ja! Möchte ich schreien! Aber doch weiß ich es nicht immer.

Oft bist du so groß und ich nur so klein.

Manchmal scheint alles was ich kann, wie ein Tropfen auf den heißen Stein. 

Doch dann, ganz unverhofft, folgt mir ein Lächeln. Ein Blick, eine Geste, die mir zeigen, dass deine Macht nicht immer nur grenzenlos ist.

Polly

Seelenlolly: Sprudel

Manchmal ist es in meinem Kopf ganz sprudelig.
Dann sind da tausende Ideen, Gedanken und Vorstellungen.
Eine bunter als die andere!
Es blubbert und säuselt! Ich schäume fast über vor Kreativität.
Dann denke ich, das nächste Gedicht kommt aus meinen Ohren gekrochen, das nächste Bild aus meinem Mund und die vielen Geschichten, Basteleien und Lieder! Aus allen Poren meines Körpers, bahnen sie sich den Weg in die Freiheit.
Einfach so!
Und am liebsten jetzt sofort!
Als kleine Blubberblasen. In jeder steckt etwas anderes zu entdecken.
Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll! Es gibt noch viel zu tun 😉
Pling!

Polly

wpid-20150209_123615.jpg
Dieses Bild ist mein persönliches Eigentum. Bitte nicht ohne meine Zustimmung kopieren und verwenden. Danke 🙂