Seelenlolly: Verfolgt

Manchmal bist du wie ein Fluch.

Pappst an mir wie Kaugummi.

Egal wo ich stehe,
egal wo ich gehe,
verfolgst du mich.

Starrst mich an,
aus Regenpfützen

und Schaufensterscheiben.

Huschst durch träge Menschenmassen,
nur um dann
zwischen den Häuserklüften,
im Nichts zu verschwinden.

Niemals kann ich dich einholen.

Du täuschst meine Sinne wie ein Chamäleon.

Tauchst auf und verschwindest,
verhöhnst mich in meiner Sehnsucht nach dir.

Wie eine Klette haftest du an meinen Fersen.

Deine Stimme hat sich
in mein Gehirn gebrannt,
wie das Schreien eines ertrinkenden Kindes.

Egal nach was ich lausche,
egal mit wem ich rede,
dein Flüstern schwingt immer mit.

Deine kalten Versprechungen,
säuseln zwischen Vogelgezwitscher
und Stimmengewirr.

Dein Lachen kreischt in meinen Ohren
und deine Worte,
werden zu rasiermesserscharfen Klingen.

Sie schneiden in mein Herz.

Dein Geruch liegt wie Äther in der Luft.

Inmitten von Autoabgasen
und Menschenschweiß,
schwebt immer noch dein Duft
nach Honig und Zimt.

An meinem Gaumen
sammelt sich dein zuckersüßer Geschmack.

Lässt mir das Wasser im Munde zusammenlaufen.

Nur um sich dann,
in bittere,
zähe Tropfen
der Erinnerung zu verwandeln.

Sie schnüren mir die Kehle zu.

Und rauben mir den Atem.

Überschwemmen den Lebensstrom in mir,
mit Trauer
und Wut.

Überall bist du.

Überall!

Ich kann dich nicht abschütteln,
kann dich nicht vergessen.

Du verfolgst mich.

Gnadenlos.

Polly

Advertisements

14 Gedanken zu “Seelenlolly: Verfolgt

Was sagst du dazu? Bin sehr gespannt :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s