SuperPolly! Sieg über Streptococcus pyogenes!

Hallo meine Lieben!bacteria-156869_960_720

Angespornt durch eure zahlreichen Genesungswünsche habe ich noch einmal sämtliche Kräfte mobilisiert…. uuuuuuund…. chakka…..!!!!

Ich habe gewonnen!

Die Streptokokken wurden von mir erfolgreich in die Flucht geschlagen. Und zwar wörtlich genommen auch im Schlaf!

Mein Hals ist nun wieder rosig und meine Stimme gleicht dem Säuseln einer Elfe und nicht mehr dem Krakeelen eine Krähe.

Unmengen von Salbeitee salbten meine Kehle und unzählige Quarkwickel schlugen dem Feind schließlich ein Schnippchen.

Obwohl dieser ein hartnäckiger Kandidat war und sich bei mir sichtlich wohlfühlte.

Nachdem er mir ein zünftiges Scharlach und Fieber beschert hatte, brummte mir Streptococcus Dingsbums noch eine eitrige Mittelohr- und Stirnhöhlenentzündung auf. Ein letztes, verzweifeltes Aufbäumen seiner Grässlichkeit!

Aber ich wäre nicht SuperPolly, wenn ich zum Rückzug geblasen hätte.

Nicht mit mir! Ruckzuck hatte ich meine Truppen neu aufgestellt und einen neuen Schlachtplan entwickelt.

Voller Inbrunst nahm ich Erkältungsbäder, schlürfte heiße Zitrone, schluckte widerlichen Schleimlöser und bestrahlte das Schlachtfeld mit Rotlicht!

Diese ausgeklügelte Taktik etablierte sich relativ schnell, und mir ging es von Tag zu Tag etwas besser. Auch an der Taschentuchfront lief alles wie geschmiert. Nach einigen Tagen hisste Streptococcus endlich die weiße Fahne und machte sich aus dem Staub.

Nun sind also auch Ohren und Nase wieder relativ keimfrei, was ich zusätzlich noch auf das stete Inhalieren mit Kräutermittelchen und Salzwasser zurückführe.

Natürlich habe ich auch ein wenig mit unlauteren Waffen gekämpft und mir Penicillin als Sekundant zur Seite gestellt.

Aber wenn ich bedenke, dass es von diesen Streptokokken 80 verschiedene Sorten gibt, und alle Scharlach auslösen können, glaube ich, dass der Kampf für mich noch nicht vollends ausgefochten ist 😉

Die ein oder andere Strategie hab ich sicher noch im Petto!! 😀

Ich gebe niemals auf!

Eure SuperPolly , die Rächerin der Himbeerzungen und Schnupfnasen!

 

Advertisements

21 Gedanken zu “SuperPolly! Sieg über Streptococcus pyogenes!

  1. Liebe Polly, ich freue mich, dass es dir wieder gut geht! Und sollten diese bösen Dingsbumsteile (ich kann mir den Namen einfach nicht merken) wieder kommen, haben wir anderen alle bestimmt auch noch Vorschläge, wie man sie in die Flucht schlagen könnte :o)
    Alles Liebe und liebe Grüße, Karina

    Gefällt 1 Person

  2. Nicht übermütig werden! Mit Fieber und Entzündung hast Du kühlen Kopf bewahrt! Letzte Feindtruppen gilt es durch massenhaft Vitamin C und Frischluft vom Feld zu jagen. Die Abwehrtruppen müssen wieder aufgebaut werden, damit lückenlose Deckungslinien einem erneuten Feindangriff widerstehen können. Vitamin D durch Sonnenlicht stärkt Mark und Bein. Liebe Grüße von der Fee

    Gefällt 1 Person

Was sagst du dazu? Bin sehr gespannt :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s