Ich mag: Gerhard Schöne

Zukünftig möchte ich in einigen meiner Beiträge Personen aus Literatur, Musik und Kunst vorstellen, die ich besonders schätze. Heute stelle ich euch kurz einen Künstler vor, den sicherlich viele aus den neuen Bundesländern kennen. Gerhard Schöne. Er gehörte in der ehemaligen DDR zu den bekanntesten Liedermachern.

Ich hatte das Glück, dass ich schon als Kind Kassetten von ihm besaß, denn meine Tante stammte aus Ostberlin. Neben vielen Büchern fand sich auch ab und zu eine Kassette mit Kinderliedern im Weihnachtspäckchen. Sogar einem seiner Auftritte konnte ich schon damas live beiwohnen, und ich hielt einmal ein Referat über ihn, für welches er mir auf Anfrage persönlich Unterlagen zuschickte. Und auch heute noch besuche ich gerne seine Konzerte, wenn er in meiner Nähe auftritt.

Gerhard Schöne wurde am 10. Januar 1952 in Coswig bei Dresden, als Sohn eines evangelischen Pfarrers, geboren.

Er lernte im Handwerk und arbeitete später bei der Post. Sein Wunsch war es allerdings ein Schauspieler zu werden. Doch da er den Wehrdienst bei der NVA verweigerte, erhielt er keine Zulassung für dieses Studium.

Ehrenamtlich half er in der evangelischen Kinder- und Jugendarbeit mit, schrieb erste Lieder und absolvierte parallel ein Fernstudium an der Musikhochschule.

Seit 1979 ist er als freischaffender Liedermacher tätig.

Seine erste Langspielplatte „Spar deinen Wein nicht auf für morgen“ erschien 1981 bei Amiga, dem bekanntesten Label der DDR.

Auch politisch war Gerhard Schöne engagiert. Mehrmals trat er als Gast beim Festival des politischen Liedes auf. Seine LP „Du hast es nur noch nicht probiert“ kam 1988 heraus und brachte in Liedern die Stimmung großer Teile der Bevölkerung mutig zum Ausdruck.

Schöne gestaltete die Wendezeit 1989/90 als Künstler aktiv und ist bis heute gesellschaftlich engagiert.

Gerhard Schönes Liedtexte sind einfühlsam und geprägt von seinem christlichen Glauben. Auch wenn sie zum Teil kindlich-naiv anmuten, sind sie im Kern oft gesellschaftskritisch.

Seine Sammlung von Kinderliedern aus aller Welt und aus eigener Feder, z.B. „Kinderland“ und „Jule wäscht sich nie“ gehören zu seinen populärsten Erfolgen. Doch er begeistert ebenso mit Liedern für Erwachsene. Bei evangelischen Kirchentagen tritt er regelmäßig auf.

Mittlerweile lebt Gerhard Schöne mit seiner zweiten Frau und sechs Kindern in Meißen.

Für euch habe ich zwei seiner Lieder heraus gesucht.

Ein Kinderlied auf YouTube : „Raxli-Faxli“

Und ein Lied für Erwachsene (leider auf YouTube nur als Cover) „Von Wellensittichen und Spatzen“

Eure Polly

(Als Quelle diente mir auch hier Wikipedia, und stöbert doch noch ein wenig auf YouToube. Da könnt ihr noch einige Lieder von Schöne finden 🙂 )

 

Advertisements

7 Gedanken zu “Ich mag: Gerhard Schöne

    • Ich finde gerade im Umgang mit Kindern hat er einen ganz besonderen Zauber. Und seine Kinderlieder sind nicht nur lustig, sondern viele davon sprechen die Seele an und greifen die Probleme auf, mit welchen sich so manch kleiner Mensch schon herumschlagen muss. Er macht das alles auf so herzliche Weise, dass es berührt, aber niemals ein trauriges Gefühl zurücklässt.

      Gefällt 1 Person

  1. Ich mag G. Schöne so sehr! Das Lied mit dem Wellensittich, welches mich immer wieder zum Weinen bringt …, er begleitete meine Kindheit und Jugend und sogar jetzt, im Herbstzeitalter vergöttere ich ihn.
    DANKE für diesen Beitrag, meine liebe Polly!

    Eine Umarmung von der großen, schwarzen Frau 😉 Sylvia

    Gefällt 1 Person

    • Ich danke dir, liebe Sylvia! Mich begleitet er auch schon seit ich denken kann. Was für ein Glück ich doch hatte, ihn auch als Westkind kennen zu dürfen! Er ist ein wunderbarer Sänger und Texter. Er trifft genau den Punkt. Diese Gabe macht seine Lieder so einprägsam. Auch ohne großes Orchester. ☺
      Liebe Grüße, Polly

      Gefällt 1 Person

Was sagst du dazu? Bin sehr gespannt :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s