Et voila!

Meine Damen und Herren, Mesdames et Messieurs, Ladies und Gentlemen!

Es ist mir eine große Ehre Ihnen heute hier auf diesem Blog präsentieren zu dürfen, daaaas….

…..äääähhhh….. ja… was ist das überhaupt??? 😀 😀

Unbenannt

Mal unter uns gesagt, dieses Wesen hat sich mir noch nicht vorgestellt…. es hat sich vielmehr in meine Dateien eingeschlichen….

Und das geschah so:

Eines Abends beim Pausenkritzeln am PC. Ein paar Striche hier… ein paar Kleckse da….etwas Farbe dort….Pünktchen noch…. und ohne dass ich mich versah, war es da! Ganz plötzlich und ungefragt.

Jetzt hockt es frech auf meiner Festplatte und appelliert an mein Mutterherz. Und irgendwie hat es Erfolg. Ich verbanne es nicht in die Tiefen des Papierkorbes, sondern gebe ihm einen echten Artikel im GeliebtenLeben.

Scheinbar leidet dieses Wesen jedoch unter Amnesie, denn alle Versuche, ihm seinen Namen  zu entlocken, schlugen bis jetzt fehl.

Deshalb bitte ich höflichst um Ihre Mithilfe in diesem verzwickten Fall.

Was ist das? Hat jemand dieses Wesen schon einmal gesehen? 
Sachdienliche Hinweise die zur Identifizierung dieser Kreatur beitragen können, bitte in das Kommentarformular eintragen.

Vielen Dank, Polly 😉

Advertisements

35 Gedanken zu “Et voila!

  1. Das Wesen ist ein Murxeburx,
    das ist mir völlig klar.
    Ich weiß es gut, weil es bei mir
    schon oft zum Quatschen war.
    Mal murxt es hier, mal quatscht es dort
    und treibt es immer bunt.
    Es ist kein Satz, nicht mal ein Wort,
    nicht Katze und nicht Hund.
    Grüß es von mir und sag Halloo,
    ich mag es nämlich sehr.
    Dass es bei dir ist, macht mich froh,
    dass du es magst noch mehr!

    Gefällt 8 Personen

  2. Oh, dass ist ein ganz praktisches Wesen! Unbedingt behalten! Es erscheint jedem in der Form und unter dem Namen, den derjenige sich wünscht (siehe obere Kommentare). Das alles geschieht aber nur, um von seinem eigentlichen Zweck abzulenken. Es ist der Baldur. Und wozu ist so ein Baldur gut? Er ist Schuld. An allem. Also, immer wenn etwas schiefgeht, etwas fehlt, etwas vergessen oder verlegt wird: es war der Baldur! Dir viel Spaß bei deinem zukünftigen schuldfreiem Leben! Es lebe der Baldur, – der war es nämlich. Immer!

    Gefällt 3 Personen

  3. Joan Miró kam scheinbar vorbei
    und er inspirierte
    zu diesem beeuterten Kuhfischtiere
    führte den Griffel kreuz und quer
    kleckste mit Farben fuhr in Linien umher
    was man nun sieht auf diesem Bild
    ist ein lachendes Wesen
    fröhlich und wild
    es verstehen zu sollen
    ist nicht das Ziel
    sondern Spaß an der Kunst
    ohne besonderen Stil
    doch das Ding es spricht
    eine eigene Sprache
    es sagt: schau mich an
    ohne nachzudenken
    sei unbeschwert und lache!

    Liebe Morgengrüße von der Fee ✨

    Gefällt 1 Person

  4. Ein Zauberwesen, dass aus seinen lustigen Hey-Hai-Gesicht Begegnungsfunken sprüht und in den aufnehmenden Augen eine Schnellbahn zum Gehirn und Lachzentrum freilegt, was wiederum zu einem Feuerwerk an komischen Ergüssen führt.

    Was wohl geschehen würde, wenn man dieses Unikum in der Politik einführen würde?
    Gäbe es dann dort kreativere Lösungen und mehr zum Lachen als zum Weinen?
    Dann wäre ich für einen Gesetzesvorschlag im Sinne von: Jeder Politiker hat sich einer Konfrontation mit diesem Bild auszusetzen mit versteckter Kamera. 😉

    Gefällt 1 Person

Was sagst du dazu? Bin sehr gespannt :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s