Pollymoment: Glamour, Glitzer, Bussi-Bussi

Limousinenparade und Blitzlichtgewitter.

Stolzer Gang auf hohen Hacken,
eingehüllt in Glitzertaft.
Seite an Seite mit gegelten Anzugträgern.

Armani lässt grüßen.

Oder Lagerfeld.

Babyrasur konkurriert mit verwegenem Dreitagebart.
Stählerne Blicke in makellosen Gesichtern.

Von Profis modelliert.

Man trifft sich gerne.

Das Ranking ist eröffnet

Jeder Muskel sitzt.
Jede Rundung ist am rechten Fleck.
Rank und schlank aber bitte vollbusig!
Hintern nicht vergessen!

So ist’s recht.

Dazu wallendes Haar und pralle Lippen.
Nun das Wimperklimpern!

Toll!

So schweben sie über die marmorgleichen Böden.
Immer knackig, immer frisch!

Spot an!

Eingetaucht in gleißendes Licht.
Lasershow und knappe Höschen!
Elfengleiches Lächeln erwidert tosenden Applaus.

Top oder Flop!?
Bitte Top!

Kontaktpflege vor und hinter den Kulissen.
Schickimicki hier, Bussi-Bussi da.

Einer besser als der andere.
Hat sie was, was ich nicht hab?

Nein!
Big Family! Nur kein Neid!
Da hält man doch zusammen.
Oder?

Was für eine Pracht!

Her mit Champagner und Kaviar!

Lächeln bitte!

Exklusiv für Sie, meine Damen und Herren!
Die neuesten Stories und Skandale garantiert!
Jetzt schon auf dem Weg in Ihr Wohnzimmer!!

Seien Sie dabei!
Bleiben Sie dran!

Strahlend wird der Zeit ein Schnippchen geschlagen.
Hier und heute auf dem roten Teppich!

Heute noch.

Morgen vielleicht schon auf Laminat,
oder auf hartem Stein.

Aufpoliert mit Botox und Silikon.

Kunstfasern,
gewebt aus Gier und Geld,
wahren tapfer noch den Schein von Ruhm und Ehre.

Nicht selten ein gefährlicher Pfad.
Achtung! Überholspur!
Hoch hinaus, und steil bergab.

Leben im Rausch.

Geltungssucht ist das falsche Proviant.

Und dann?

Zerbrochene Seelen, verbrannt im Scheinwerferlicht.
Oft gestrandet und vergessen.
Ausgebuht. Schäm dich! Licht aus!

…und jetzt runter von der Bühne…!
Nix mehr mit Bussi-Bussi…

Und dann?

Begraben vom Ruhm bröckelt die Fassade.

Sorgenfalten, Hängebusen, Tränental.
Der Glitzer weicht Feinripp und Jogginghosen.
Dosenbier.

Der rote Teppich verblasst.

Vielleicht ruft der Dschungel.

Was bleibt übrig?

Ein Gerüst aus Träumen und Wünschen,
Zu hoch gebaut.

Ein Mensch bleibt einfach „nur“ ein Mensch.

Polly

Dies ist mein erster Artikel  zum Projekt *.txt von Dominik Leitner. Für nähere Infos bitte klicken 🙂

Advertisements

Was sagst du dazu? Bin sehr gespannt :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s