Burn-Out

sad-505857_640Jetzt bin ich schon über zehn Wochen daheim. Wegen Erschöpfungssyndrom, kurz Burnout. Es ist gar nicht so leicht, sich einzugestehen, dass man Hilfe braucht. Und zu diesem Zustand, kommt auch noch mein momentanes Gefühlschaos dazu. Wobei ich beides strikt voneinander trenne. Ich habe einfach viel zu lange bis über meine Grenzen hinaus immer mein bestes gegeben. Auch als es mir schon lange an die Substanz ging. Die vorzeige Erzieherin, vorzeige Ehefrau, vorzeige Mutter, vorzeige Tochter…heimliche Geliebte.

Meine Ansprüche an die moderne Erziehung in Kitas konnte ich leider nicht so umsetzten, wie ich es für richtig gehalten hätte. Denn es geht bei uns eher altbacken zu. Wobei ich nicht sagen will, dass alte Besen niemals gut kehren… Aber wenn sie allmählich die Borsten verlieren, und nicht mehr zu gebrauchen sind dann sollte man sie doch mal austauschen…Wo wären wir heute, wenn wir Menschen nie etwas neues gewagt hätten, probiert hätten, aus Fehlern gelernt hätten, aber natürlich auch wieder zurück zu den Wurzeln finden durften….

Das Bild vom Kind wandelt sich, so wie sich das Bild von Erziehung und Bildung  mit den Zeiten ändert. Es gibt neue Ergebnisse aus der Forschung, die Kinder wachsen in einer anderen Gesellschaft auf, als noch vor zwanzig Jahren. Sie sollen auf ein Leben in unserem heutigen demokratischen Miteinander vorbereitet werden… und nicht in der Vergangenheit.

Wir Erwachsene können nicht wirklich den wahren Blickwinkel der Kinder einnehmen. Wir müssen sie ernst nehmen, mit dem was sie uns zeigen. Ihren Signalen vertrauen, sie mit ins Boot nehmen. Wir Großen können nicht immer alles nur besser wissen, den Kindern alles überstülpen und sie in Schubladen stecken…nur weil wir schon Kinder waren. Wir wissen nicht, wie es heute ist ein Kind zu sein. Und die Kinder von heute wissen nicht, wie es damals war, als wir noch Kinder waren.

Gut, aber über Erziehung wollte ich eigentlich gar nichts schreiben. Vielleicht ein anderes Mal, aber nicht heute. Sondern eigentlich über Burnout. Hat ja nicht so ganz funktioniert…

Aber letztendlich war es auch die stetige Unzufriedenheit, das Kämpfen gegen Windmühlen… meine Ideale, die ich nicht verwirklichen konnte, was mich am Ende so erschöpft hat. Und vor allem meine eigene Unfähigkeit, besser auf die Signale meines Körpers zu hören, und mir Strategien zu überlegen, mit dem ganzen Stress besser umzugehen. Mich abzugrenzen. Und trotzdem, auch wenn ich es nicht zugeben will, meine Affäre hat natürlich auch ihren Teil dazu beigetragen. Besonders jetzt, wo alles in mir zusammenbricht. Jetzt, wo sie zu Ende sein soll.

Aber ein Anfang ist gemacht. Ich lasse mir Zeit, habe mir Hilfe gesucht. Das ist der erste Schritt zurück in den Alltag.

Für alle, die ähnlich im Strudel stecken, hier ein guter Link rund um Burnout.

http://www.hilfe-bei-burnout.de/burnout-phasen/

Lasst euch nicht stressen, eure Polly

Advertisements

4 Gedanken zu “Burn-Out

  1. Viele kennen die Situationen, die Du beschreibst. Es ist zunächst ein Gefühl des „Versagens“, denn nur sehr ehrgeizige, disziplinierte Menschen unterliegen einem Burnout. Aber je eher die Signale erkannt werden, um so besser sind die Chancen zur Heilung. Es ist sicher nicht leicht, einmal nur an sich zu denken. Aber genau das brauchst Du und ich wünsche Dir von ganzem Herzen Kraft und Mut. Herzliche Grüße, Sylvia

    Gefällt 1 Person

    • Vielen Dank. Die Ruhe, und das Schreiben hier, helfen mir sehr. Jetzt habe ich erstmal wieder Zeit für mich und die Kunst und für die schönen Dinge des Lebens. Mein Blick geht nach vorn. Liebe Grüße, Polly

      Gefällt mir

  2. Dan schreibt:

    Es ist ungmein schwer das hinzunehmen. ..ich war vor jahren in so einer Situation und jetzt wieder aufgrund von sehr speziellen Vorfällen die ich vor einiger Zeit erleben musste. Beim ersten mal konnte ich mich selbst wieder fangen. Ich hoffe das ich es dieses mal wieder schaffe.

    Gefällt mir

Was sagst du dazu? Bin sehr gespannt :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s