Kein Tag

Heut ist er da, der letzte Tag des Jahres.

Noch vor zwei Monaten hätte ich nicht gedacht, dass ich ihn mit dieser Trauer im Herzen verbringe. Dass er ohne ein Wort von dir vorüber gehen wird. Jetzt hast du andere Prioritäten gesetzt. Ohne mich. Ich frage mich, was habe ich falsch gemacht, dass es soweit gekommen ist.

Ich wollte es nie. Ich wollte eine Zukunft mit dir. Ich wollte nichts überstürzen, aber ich wusste, was ich wollte. Wahrscheinlich war ich dir zu langsam. Warum hast du nie etwas gesagt? Warum hast du nicht mit offenen Karten gespielt?

Es verging und vergeht kein Tag, an dem du nicht in meinen Gedanken bist. Ich weiß nicht, mit welchem Gefühl ich an dich denken soll. Wut und Schmerz, weil ich mich benutzt fühle, oder Liebe und Verständnis, weil ich nur das Beste für dich will und immer wollte.

Ich hoffe immer auf unser unsichtbares Band. Wie oft schien es schon verloren und war doch stets immer wieder da.

Daran halte ich mich fest. Auch im nächsten Jahr, und immer weiter.

Alles wird gut.

Polly

Advertisements

Was sagst du dazu? Bin sehr gespannt :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s